Vom Rohstoff
zum Produkt

Das Produkt ISO-STROH

Das Stroh:Korn-Verhältnis liegt bei ca. 0,86:1. Eine Tonne Korn ergibt also fast eine Tonne Stroh.

ISO-STROH wird aus konventionellem Weizenstroh aus der Umgebung der Produktionsanlage hergestellt. Dabei verpflichten wir unsere Zulieferer zu bester Qualität

  • natürlicher Brandschutz durch stroheigene natürliche Inhaltsstoffe und Dichte
  • garantiert trockenes und sauberes Einblasstroh
  • frei von Beikräutern und Restkorn
  • vom Feld in die Halle, kein Risiko durch ungünstige Lagerung
  • homogener Einblasdämmstoff
  • absolut setzungssicher verbaubar
  • vollständige Baustoffzertifizierung, keine Einzelfallzulassung nötig

Vom Rohstoff zum Produkt

Ernte

Stroh fällt als natürlicher Reststoff bei der Kultivierung von Getreidepflanzen an. Geerntet wird mit Mähdreschern, die das Fasermaterial hinten als Schwad auswerfen. Diese Schwad wird dann von einer Zugmaschine mit angehängter Ballenpresse zu Quaderballen verarbeitet.

Beschaffung

Die Quaderballen dienen als Rohstoff für unser ISO-STROH. Sie werden von unseren regionalen Lieferanten sofort vom Feld geholt und zwischengelagert, bis wir sie benötigen. So kann ein durchwegs trockener Materialumgang vom Acker bis in die Wand gewährleistet werden.

Verarbeitung

Die Ballen werden im Werk auf die ISO-STROH Anlage gelegt, wo sie aufgelöst werden und das lose, lockere Stroh durch ausgeklügelte Zerkleinerungsprozesse seine homogene Endform erhält. Auch hier wird das Produkt trocken zwischengelagert, damit es den Kunden in gewohnt hoher Qualität erreicht.

Verpackung

Die Verpackung erfolgt durch Einschweißen in vakuumierte Säcke. Diese können durch den Verarbeiter an den Hersteller rückgeführt werden, von dem das Material dann sortenrein recycelt wird. Dadurch kann der CO2-Fußabdruck der Verpackung auf ein Minimum reduziert werden.

Endprodukt

Durch den patentierten ISO-STROH Verarbeitungsprozess und die schonungsvolle Endverarbeitung garantieren wir einen setzungssicheren, leistungsfähigen und effizienten Einbau. ISO-STROH ist kein Nischenprodukt, dass für jede Anwendung eine Einzelzulassung benötigt. Es ist europaweit als offizielles Bauprodukt durch die ETA-17/0559 zertifiziert.

Einblasen

Durch die hochmoderne und effektive Einblastechnologie ist dem ISO-STROH Team eine perfekte Symbiose aus Effizienz und Ökologie für den modernen Holzbau gelungen. ISO-STROH lässt sich mit handelsüblichen Maschinen verarbeiten und Endverarbeiter benötigen lediglich eine eintägige Schulung von unserem kompetenten Handwerksteam bei uns im Werk.

ISO-STROH 

ISO-STROH ist ein Produkt
der DPM Gruppe

Vertrieb

Vertrieb Deutschland: ISO-STROH Nord GmbH
Herr Lechermann
Tel. Nr. +49 171 934 37 99

Vertrieb Österreich: DPM Holzdesign GmbH
Tel. Nr. +43 664 157 88 70

Vertriebsbüro WbKR – Consulting
Tel Nr. +43 664 88 14 66 14